Suche
Suche Menü

Mountainbike Tour auf den Grossen Asitz am Bikepark Leogang

Die Kitzbühler Alpen haben für Mountainbiker viel zu bieten.

Höhenmeter sammeln wo andere Lift fahren ist das Motto der Mountainbike Tour auf den Grossen Asitz mit Start am Bikepark Leogang in den Kitzbüheler Alpen, umgeben von perfekter Infrasturktur mit vielen Einkehrmöglichkeiten.

Vom Bikepark Leogang starten wir auf Radwegen gemütlich durch das Leoganger Tal. Der Radweg führt uns unterhalb der Leoganger Steinberge in Richtung Westen. Nach dem Grießensee, einem nicht zum baden geeigneten Moor verlassen wir das Salzburger Land und erreichen Tirol. Kurz hinter dem Bahnhof Hochfilzen kreuzen wir die Bahnlinie und folgen der Hochkönigstraße in Richtung Fieberbrunn.

Einradeln im Leoganger Tal

In Feistenau verlassen wir die Hauptstraße und halten uns in Richtung Süd-Westen. Auf einem leicht abschüssigen Weg, dem letzten dieser Art für längere Zeit, eröffnet sich ein schöner Blick auf das Kaisergebirge bei St. Johann.

Blick auf das Kaisergebirge

Von einer Hütte zur nächsten

Wenig später erreichen wir einen Wegweiser. Er schickt uns zum nahen Gasthof Eiserne Hand. Von hier an beginnt die lange Auffahrt zum Asitzkopf. Etwa 1.000 Höhenmeter müssen überwunden werden, flache Abschnitte zur Erholung sind selten. Zahlreiche Aussichtspunkte laden jedoch immer wieder zum Pausieren ein.

Entspannte Auffahrt auf Forststraßen

Die erste Möglichkeit bietet sich schon wenig später an der Burgeralm. Hier gibt es Warme Küche von 10:00 bis 17:00. Wem es auf 1256 m noch nicht hoch genug für eine Jause ist, auf den wartet etwa eine viertel Stunde Fahrzeit später bereits das Spielberghaus. Ab hier trifft man immer wieder auf Teilnehmer der Big-5-Bike Challenge. Des Weiteren ist die Spielberg Alm Ausgangpunkt für den Höllentrail, der 400 m entlang des Spielbergwegs verläuft.

Weiter auf dem Forstweg erreichen wir nach etwa 22 km die Panorama Alm auf 1650 m. Davor müssen allerdings einige steile Rampen bezwungen werden. Anschließend kann man sich gut für die restlichen 200 Höhenmeter stärken. Neben einer ausgiebigen Speisekarte stellt die Alm sogar eine eigene Kneipp-Anlage zur Verfügung. Da die Alm gut mit der Kohlmais Gondelbahn zu erreichen ist, herrscht bei gutem Wetter entsprechend Trubel.

Am Asitzkopf

Nachdem der Weg immer mehr den Blick in Richtung Alpenhauptkamm freigibt, erreichen wir vier Kilometer später mit der Seidl-Alm direkt unterhalb des Grossen Asitz eine weitere Gelegenheit zu Rast. Auf der freien Fläche vor der Hütte bietet sich nun eine grandiose Aussicht auf die Leoganger Steinberge im Norden und den Alpenhauptkamm im Süden.

Der Alpenhauptkamm

Von hier geht es zwar noch einmal steil bergauf, der Asitzkopf ist jedoch nicht mehr weit. Als recht unspektakulärer Gipfel steht er umringt von den Anlagen des Saalbacher Skicirkus da. So fahren wir schnell wieder ab und werfen am Speichersee unterhalb des Gipfels noch einen Blick auf das tolle Bergpanorama, bevor wir in die Welt des Bikepark Leogang eintauchen.

An der Bergstation der Asitz Bahn

Abfahrt im Bikepark Leogang

Ab der Bergstation Steinbergbahn II führen 9 Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden hinab ins Tal. Jede Menge Mountainbiker, Freerider und Downhiller sind hier fleißig am Shredden. Für den Weg zurück hat man also die größtmögliche Auswahl an Trails. Und nach über 1.300 Höhenmetern hat man sich das wahrlich verdient.

Trail-Abfahrt im Bikepark Leogang

Fazit

Wer sich vom hohen Touristenaufkommen der sich auch im Sommer im Skigebiet Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn tummelt nicht abschrecken lässt, findet hier eine aussichtsreiche Mountainbike Tour mit vielen Einkehrmöglichkeiten und einer Abfahrt auf den vielseitigen Trails des Bikepark Leogang.

  • Länge: 38,44 km
  • Anstieg: 1.362 m
  • Dauer: 4:30
  • Sportart: Mountainbike
  • Rundtour: Ja
  • Mit ÖPNV erreichbar: Nein
  • Etappen-Tour: Nein
  • Singletrailskala: S1-S4

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.