Suche
Suche Menü

MTB-Tour vom Tegernsee nach Lenggries

Die mittelschwere Mountainbike Tour führt uns vom Tegernsee hinauf zur Aueralm und von dort über abwechslungsreiche Trails am Steinbachtal nach Lenggries.

Der Tegernsee. Für die einen ein traumhaftes Idyll, eingebettet zwischen Bergen und Tälern, für die anderen eine versnobbte Gegend voller Großkopferter mit einem Touristenaufkommen wie am Gardasee. Egal wie man es dreht und wendet, der auf 747 m gelegene See ist ein hervorragender Spot zum Biken.

Doch sobald der Wetterbericht ein paar Sonnenstrahlen in der Region ankündigt, kann man sich auf erschwerte Verkehrsbedingungen gefasst machen. Wer weder seine kostbare Zeit im Stau verbringen, noch auf das Biken am Tegernsee verzichten möchte, der kann den See auch zum Startpunkt einer Mountainbike-Tour zu einer der umliegenden Gegenden machen. Zum Beispiel über die Aueralm nach Lenggries

Dazu bietet sich eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln an. Die Bayerische Oberlandbahn (BOB) verkehrt regelmäßig zwischen München und dem Tegernsee und ermöglicht auch den Transport von Mountainbikes. Wer früh genug dran ist und so dem Hauptverkehrsstrom zwischen der Landeshauptstadt und dem Oberland entgeht, kommt in gut einer Stunde zum Bahnhof Tegernsee.

Von hier führt die Tour zunächst am See entlang in Richtung Rottach-Eggern. Auf dem Radweg finden wir erste Wegweiser in Richtung Bad Wiessee, denen wir folgen. Kurz nach dem Ortseingang führt uns der Weg von der Hauptstraße in eine Wohngegend. Wenig später erreichen wir eine Weggabelung am Ortsausgang. Hier befinden sich einige Wegweiser die sowohl die eine als auch die andere Richtung zur Aueralm anbieten. Wir entscheiden uns für den linken Weg durch das Söllbachtal und sparen uns so den 20% Anstieg, den die andere Option uns abverlangt hätte.

Auffahrt durch das Söllbachtal

Auffahrt zur Aueralm

Nun führt der Weg auf Asphalt entlang des Söllbach in den Wald. Nach etwa einem Kilometer biegt der Weg rechts ab und verlässt die Asphaltstraße und wird zum Forstweg. Die nächsten Meter werden richtig schweißtreibend. Steile Rampen lassen sowohl Höhenmeter als auch die Kondition schnell schmelzen.

Nach einiger Zeit wird der Weg allerdings gnädiger und führt angenehm steigend durch den Wald. Hin und wieder laden Lichtungen, die den Blick auf die umliegenden Berge freigeben, zum Pausieren ein. Die letzten Höhenmeter vergehen wie im Flug und nach etwa 1,5 Stunden Fahrzeit ist die Aueralm erreicht.

Die Aueralm

Die Aueralm liegt auf 1250 Metern und ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Durch die gute Lage ist die Alm durch verschiedene Täler wie das Steinbach- oder Hirschbachtal erreichbar. Die große Terrasse bietet jedoch ausreichend Sitzplätze und jede Menge Sonne. Bei bester Aussicht auf den Hirschberg, Wallberg oder Fockenstein kann man hier seine Brotzeit genießen.

Singletrail von der Aueralm

Während die meisten Wanderer sich auf in Richtung Fockenstein machen, beginnt für uns Mountainbiker die Abfahrt. Diese beginnt über eine Wiese direkt vor der Aueralm und führt von dort nach wenigen Metern in den Wald. Auf den folgenden gut 300 Metern ist etwas Fahrtechnik gefragt, So beginnt hier ein steiler Singletrail (S2) der nicht nur mit Wurzeln, sondern auch einigen Stufen durchsetzt ist. Zwar lassen sich die Stufen meistens umfahren, jedoch wird der Trail durch Bäume dann zum Slalom-Parcours.

Der steile Trail von der Aueralm

Trail druchs Steinbachtal

Doch schon bald wird der Weg etwas sanfter und bringt uns wieder auf eine Schotterstraße. Nach wenigen Metern geht’s links ab und es beginnt der nächste Trail. Auf grobem Schotter bringt uns der Pfad an ein Bachbett des Steinbach, das den Trail auf den nächsten Metern flankiert. Zwar ist der Weg recht breit und wenig Steil, das grobe Geröll fordert aber die volle Aufmerksamkeit.

Nachdem so 200 Höhenmeter vernichtet wurden mündet der Singletrail wieder in den Forstweg, den wir vor Beginn des Trails verlassen haben. Nun beginnt eine schier endlose, rasante Abfahrt immer am Steinbach entlang. Irgendwann lichtet sich der Wald und gibt die Sicht frei auf den Brauneck. Wir nähern uns Lenggries. Dank der guten Beschilderung ist die 10.000 Einwohne Gemeinde nicht schwer zu finden. Nach 27 km erreichen wir den Bahnhof in Lenggries. Von dort bringt uns die Bob wieder nach Hause.

Fazit

Mittelschwere halbtages Mountainbike Tour für alle die gerne mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind. Auf Auffahrt zur Aueralm ist zunächst etwas steil, im restlichen Verlauf aber gut fahrbar. Auch der Trail hat nur auf den ersten Metern seine Tücken.

  • Länge: 26,94 km
  • Anstieg: 617 m
  • Dauer: 2:30
  • Sportart: Mountainbike
  • Rundtour: Nein
  • Mit ÖPNV erreichbar: Ja
  • Etappen-Tour: Nein
  • Singletrailskala: S1-S2
  • Aueralm (Montag Ruhetag)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.