Suche
Suche Menü

Deuter Trans Alpine 30 im Langzeittest

⏱ Lesezeit: 7 Minuten

Nach über 2 Jahren im Dauereinsatz auf dem Bike, beim Wandern und im Alltag ist es Zeit für einen Langzeittest des Deuter Trans Alpine 30.

Inhaltsverzeichnis

Daten (Herstellerangaben)

Gewicht1250 g
Volumen30 Liter
Maße:54 / 28 / 24 (H x B x T) cm
MaterialPolyester: 15% / Nylon: 85%
SportartenFahrrad, Wandern

Deuter Trans Alpine 30

Deuter Trans Alpine 30

Wie der Name bereits verrät handelt es sich beim Trans Alpine um einen Fahrradrucksack für Mehrtagestouren. Deuter bietet das Modell in mehreren Ausführungen an:

Ausführungen

Der etwas kleinere: Trans Alpine 25
Identische Ausstattung, ist aber mit 25 Litern etwas kleiner als der „Große Bruder“.

Trans Alpine 26 SL
Das Damenmodell kommt etwas kleiner daher um den kürzeren Rücken vieler Frauen gerecht zu werden.

Trans Alpine 32 EL
Das „EL“ Modell ist optimiert für große Menschen ab 1,80 m mit entsprechend langen Rücken.

Trans Alpine Pro 28
Beim Pro lässt sich das vordere Fach etwas weiter aufklappen um so besseren Zugang zu Werkzeugen zu ermöglichen. Auch die Konstruktion des Hüftgurtes wurde etwas verändern um einen noch besseren Sitz auf dem Rücken zu gewährleisten.

Trans Alpine Pro 24 SL
Auch das Pro Modell gibt es in einer Ausführung für Damen. Allerdings mit nur 24 Litern Fassungsvermögen, was auf einer Transalp etwas knapp werden könnte.

Ausstattung

Die Trans Alpine Modelle bieten zahlreiche Features die einem beim Outdoor-Einsatz das Leben leichter machen. Entwickelt für den Einsatz auf dem Bike kommen viele Ausstattungsmerkmale vor allem Fahrradfahren zu gute.

Helmhalterung
Besonders ins Auge sticht die Helmhalterung. Mit zwei Schnallen lässt sich der Fahrradhelm hinten auf dem Rucksack fixieren. Durch die längenverstellbaren Bänder passt zwar jeder Helm bombenfest, die Einstellung wird aber schnell etwas fummelig wenn man die Riemen wieder in ihrem Fach verstauen will.

Trans Alpine Helmhalterung

Trans Alpine Helmhalterung

Hauptfach
Das Hauptfach des Rucksacks ist sehr geräumig. Im hinteren Bereich befindest sich ein separates Fach für eine bis zu 3 Litern fassende Trinkblase.

Trans Alpine 30 Hauptfach

Hauptfach

Im Vorderen Bereich befindet sich ein weiteres kleines, offenes Fach in das Dinge auf die man schnell aus dem Hauptfach zugreifen möchte abgelegt werden können.

Bodenfach
Äußerst praktisch ist das Bodenfach des Trans Alpin. Durch einen Reißverschluss lässt es sich vom Hauptfach abtrennen. So können Dinge wie Regenkleidung oder ein Schlafsack die nicht oft benötigt werden eingelagert werden ohne einem ständig in die Quere zu kommen.

Abgetrenntes Bodenfach

Trans Alpine Bodenfach

Außentaschen
Neben der Helmhalterung bietet der Trans Alpine rechts und links je eine Außentasche. Hier Können beispielsweise Flaschen oder Energierigel verstaut werden ohne den Rucksack öffnen zu müssen.

Brust- und Hüftgurt
Selbstverständlich sind auch Gurte an Bord um den Rucksack optimal am Rücken zu fixieren. Der Hüftgurt verfügt über zwei Taschen in denen Kleinigkeiten untergebracht werden können.

Trans Alpine Hüftgurt

Der Hüftgurt mit Taschen

Trinksystem
Oben befindet sich ein Ausgang für ein Trinksystem. Der Schlauch der Trinkblase kann durch eine Lasche am Träger geführt werden so dass er nicht unkontrolliert herumbaumelt.

Trans Alpine 30 Trinksystem

Öffnung für die Trinkblase

Regenhülle
Deuter liefert den Rucksack zwar mit einer imprägnierten Außenhülle aus, für stärkeren Regen muss aber auf die mitgelieferte Regenhülle zurückgegriffen werden. Im Test hat diese allen Regenschauern standgehalten.

Trans Alpine mit Regenhülle

Trans Alpine mit Regenhülle

Vortasche
In der Vortasche gibt es zahlreiche Unterleitungen inklusive eines mit Reißverschluss abgetrennten Innenfachs für Wertgegenstände. Auch ein Band mit der Möglicheit einen Schlüsselbund zu befestigen findet sich hier.

Vortasche Trans Alpine 30

Gut organisierte Vortasche

Das Deuter Airstripes System
Airstripes System wurde von Deuter für Fahrradrucksäcke entwickelt. Zwei linienförmige Polster halten den Rucksack vom Rücken fern und sorgen für eine ausreichende Luftzirkulation. In den Polstern sind flexible Schienen verarbeitet die sich je nach Position auf dem Fahrrad dem Rücken anpassen.

Das Air Stripes System

Das Air Stripes System

Kartenfach
Wer sich mit diesem Rucksack auf dem Rücken verfährt hat eine Ausrede weniger. Mit dem seitlichen Kartenfach hat man ganz schnell Zurgiff ohne herumwühlen zu müssen.

Trans Alpine 30 Kartenfach

Praktisch: Das Kartenfach

Weitere Details
Weitere Details beim Trans Alpine 30 sind die Reflektorstreifen außen, die Abgebildeten Notrufsignale im inneren und die Lichthalterung auch an der Regehülle. Am Rücken befindet sich noch ein Sitzkissen das bei Bedarf aus dem Rucksack geholt werden kann. Für Wanderer gibt es Halterungen an denen Wanderstöcke befestigt werden können. Clever: Die Reißverschlüsse können mit Druckknöpfen verbunden werden und verhindern so dass der Rucksack ungewollt aufgeht.

Reißverschluss mit Druckknöpfen

Reißverschluss mit Druckknöpfen

Auf dem Bike

Neben zahlreichen Tagestouren und Fahrten zur Arbeit hat mein Trans Alpine auch eine Alpenüberquerung hinter sich und konnte so einem wahrhaftigen Langzeittest unterzogen werden. Auf dem Mountainbike spielt der Rucksack seine Stärken voll aus. Bei entsprechender Beladung sitzt er perfekt, nichts wackelt und auch bei schwerer Beladung trägt er sich sehr angenehm.

Durch die zahlreichen Einstellmöglichkeiten lässt sich der Trans Alpine so fixieren dass er auch auf ruppigen Trails nicht zu wackeln anfängt.

Das Bodenfach bietet ausreichend Platz für Regenkleidung von Hose über Jacke bis zu Gamaschen.

Im Alltag

Auch im Alltag oder beim Wandern ist der Rucksack oft dabei. Er ist zwar kein klassischer Wanderucksack und verfügt deshalb über ein anderes Rückensystem ohne Netz, dennoch ist er auch auf längeren Touren ein guter Begleiter.

Ist der Rucksack nicht voll beladen wird er allerdings schnell etwas kipplig. Das Be- und Entladen des Rucksack sollte deshalb immer im liegen erfolgen. Das verhindert auch das aufklappen des Vorderfachs durch die fast bis zum Boden gehenden Reißverschlüsse.

Beim Einkaufen zeigt sich der Trans Alpine als Raumwunder. Das Fach für die Trinkblase kann auch gut für ein Notebook verwendet werden. Wer öfter mit der Bahn fährt: Auch voll beladen passt der Bike-Rucksack in ein normales Schließfach und selbstverständlich auch ins Handgepäck eines Flugzeugs.

Pflege des Rucksack

Deuter empfiehlt den Rucksack mit Wasser, Seife und einer Bürste zu reinigen. Von der Waschmaschine wird abgeraten. Trotz des ein oder anderen Waschgangs hat mein Rucksack davon jedoch noch keinen Schaden genommen.

Haltbarkeit

Nach über zwei Jahren im Einsatz sind die Gebrauchsspuren noch immer sehr Gering. Die Notfurzeichen im Inneren sind mittlerweile etwas ausgebleicht und das Materal hat durch Felskontakt ein paar Abschürfungen aber nicht was man der Verarbeitung anlasten könnte. Auch die Reißverschlüsse sind immer noch gut in Schuss.

Fazit Deuter Trans Alpine 30

Mit dem Trans Alpine 30 hat Deuter einen Rucksack entwickelt der nicht nur beim Mountainbiken sondern auch im Alltag allen Herausforderungen gerecht wird. Durch sein großes Volumen ist er auch für 5-7 Tage lange Touren der perfekte Begleiter.

Deuter Trans Alpine 30

8.2

Tragekomfort

8.5/10

Ausstattung

8.0/10

Haltbarkeit

8.0/10

Vorteile

  • Hoher Tragekomfort
  • Gut organisiert
  • Gute Verarbeitung

Nachteile

  • Bei geringer Beladung etwas instabil

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.