Suche
Suche Menü

Baumgartenschneid Trails zwischen Schliersee und Tegernsee

⏱ Lesezeit: 4 Minuten
Trail von der Baumgartenschneid

Der Trail von der Baumgartenschneid mit viele kleinen Kehren

Kurze aber äußerst abwechslungsreiche Runde zwischen Schliersee und Tegernsee: Die Tour von Hausham über den Gindelalmschneid hinauf zum Baumgartenschneid wird mit einer top Singletrail-Abfahrt zum Tegernsee abgeschlossen.

Inhaltsverzeichnis

Infos & GPS-Daten

  • Länge: 21,1 km
  • Anstieg: 1050 m
  • Dauer: 4 Std.
  • Sportart: Mountainbike
  • Rundtour: Nein
  • Mit ÖPNV erreichbar: Ja
  • Etappen-Tour: Nein
  • Singletrailskala: S2 mit einigen S3 Stellen
  • Gindelalm (Öffnungszeiten auf der Website)
  • Kreuzbergalm (Geöffnet von Juni bis Ende September)
  • Berggasthaus Riederstein (Öffnungszeiten auf der Website)

Karte

Tourenbeschreibung: Baumgartenschneid

Wir starten am Bahnhof in Hausham, wo uns die Bayerische Oberlandbahn nach ca. 1 Stunde Fahrzeit von München ausspuckt. Schon kurze Zeit später befinden wir uns auf der Gindelalmstraße, die uns gut 400 Höhenmeter hinauf zur gleichnamigen Alm (geöffnet von Mai – Oktober) bringt.

Blick von der Gindelalmschneid

Blick von der Gindelalmschneid

Variante
Die Gegend ist bei Wanderern sehr beliebt. Entsprechend sollten die Stoßzeiten gemieden werden. Der Baumgartenschneid Trail verläuft an einem sonnigen Westhang und kann auch am späten Nachmittag gefahren werden.

Auf Trails zur Kreuzbergalm

Wenige Höhenmeter darüber wartet mit der Gindelalmschneid der erste von drei Gipfeln des Tages. Von hier kann man bei guter Sicht den Blick bis nach München schweifen lassen.

Abfahrt von der GindelalmschneidAbfahrt von der Gindelalmschneid

Abfahrt von der Gindelalmschneid mit Panorama

Nach einer kurzen Brotzeit geht es auf den ersten kurzen Trail, der 100 Tiefenmeter später am Fuße der Kreuzbergalm auch schon wieder endet. Die Kreuzbergalm bietet sich für eine kurze Pause an, denn schon wenig später beginnt der anstrengende Teil der Tour: Nachdem direkt vor der Alm der zweite Gipfel des Tages abgehakt wurde, steht nun eine 300 Höhenmeter Schiebe- bzw. Tragestrecke hinauf zur Baumgartenschneid (1448 m) an.

Trail zur Kreuzbergalm

Der Trail zur Kreuzbergalm

Aufstieg zur Baumgartenschneid

Zunächst geht es recht moderat ansteigend entlang des Prinzenweges durch den Wald bis wir eine Kreuzung (Saglfleckl) erreichen. Hier sagt der Wegweiser 1 Stunde bis zur Baumgartenschneid. Nun wird der Weg auch deutlich steiler, was wenigstens die Höhenmeter schnell schmelzen lässt.

Die letzten Meter verlaufen nun durch freies Gelände und geben den Blick auf den Gipfel frei. Noch ein paar Stufen und die letzte Hürde ist genommen.

Baumgartenschneid Panorama

Gute Aussichten

Oben angekommen wird klar, warum die Baumgartenschneid so ein beliebter Gipfel ist. Die Aussicht auf den See und in Richtung Wendelstein ist einfach überragend.

Trail von der Baumgartenschneid

Wir sind aber nicht nur wegen der Aussicht hier, sondern vor allem wegen dem Trail, der uns zum Tegernsee bringt. Der Singeltrail startet mit einigen engen Kehren (S2-S3), die eine gute Fahrtechnik verlangen.

Trail Baumgartenschneid Gipfel

Gipfel-Abfahrt von der Baumgartenschneid

Wenig später führt der Trail in den Wald, wo viele Wurzeln und kleinere Drops auf uns warten. Hier und da befinden sich auch kurze aber steile, mit großen Wurzeln und Steinen durchsetze Passagen. Großteils regiert hier aber der Flow, der mit einer kleinen Treppe am Berggasthaus Riederstein endet.

Wald Trail zum Tegernsee

Wurzeln und Stufen auf dem Trail zum Tegernsee

Es folgt ein kurzes Stück auf Forstwegen in Richtung Galaunhütte, bevor es noch einmal auf einen spaßigen mit vielen Wurzeln durchsetzten, letzten Trail geht. Wenige Meter über dem Tegernsee hat aber auch dieser Spaß ein Ende und wir erreichen den See.

Mit einem Bier am Seeufer lassen wir die Tour ausklingen, bevor wir uns auf den Weg zum Bahnhof machen.

  • Kondition
  • Landschaft
  • Technik
3.7

Kurzfassung

Äußerst vielseitige Runde in der beliebten Tegernsee-Region mit Gipfeln, tragen und Trails.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.