Federweg - Mountainbike Blog
Suche Menü

Five Ten Trailcross LT im Test- Perfekter MTB Schuh für den Sommer?

von 374 Besuchern gelesen | Aktualisiert am 24.05.2021 | 🕐 Lesezeit: 4 Minuten
Five Ten Trailcross im Test

Five Ten Trailcross im Test: Der perfekte Allrounder?

Durch meinem Umstieg auf Plattform Pedale, war ich gezwungen, mir neue Bike Schuhe zuzulegen. Sind doch meine alten Five Ten Maltese Falcon mit Pedal Cleats mit Klickpedale ausgestattet. Nach kurzer Suche fiel meine Wahl auf den Five Ten Trailcross LT. Ob der Schuh meine Erwartungen erfüllt hast, erfährst du in diesem Testbericht.

Inhaltsverzeichnis

Zunächst habe ich einen Blick auf den Five Ten Freeride Pro geworfen, der mir aber in Sachen Passform (zu schmal für meinen Fuß) nicht zugesagt hat.

Aber eigentlich hatte ich schon länger ein Auge auf den Five Ten Trailcross LT geworfen. Die gute Belüftung würde mir an warmen Tagen sicher entgegenkommen. Außerdem scheint der Schuh auch gut zum Gehen geeignet zu sein – optimal für längere Tragepassagen.

Five Ten Trailcross LT Mountain Bike Schuh - SS21-42
  • Textil Mesh - Ermöglicht einen ausreichenden Luftstrom.
  • Synthetische Overlays - Sorgt für Langlebigkeit und Unterstützung.
  • Zehenbox - Schützt die Zehen vor Stößen und Kratzern.

Die gute Belüftung scheint aber gleichzeitig die Achillesferse des Trailcross zu sein: Wasser würde der Schuh wohl kaum abhalten können. Aber der Reihe nach.

Trailcross Varianten

Den Trailcross gibt es in drei Varianten:

  • Five Ten Trail Cross Mid Pro: Dieser Schuh geht über den Knöchel und bietet dadurch beim Gehen noch mehr Stabilität und schützt vor dem Umknicken
  • Five Ten Trailcross XT: Ein Schaft aus Neopren oberhalb des Knöchels sorgt dafür, dass keine Steine oder Matsch in den Schuh eindringen können
  • Five Ten Trailcross LT: Die einfachste und leichteste Variante des Trailcross. Da ich auf der Suche nach einem möglichst leichten, atmungsaktiven Schuh war fiel meine Wahl auf dieses Modell

Features & Ausstattung

Der Trailcross LT verfügt über eine ganze Reihe an Features und Details:

Die Sohle

Five Ten-Typisch verfügt der Trailcross über eine “abriebfeste Non Marking Stealth® Phantom Gummiaußensohle”, die mit einem “Dotty Hybrid-Profil” guten Gripp vermitteln und den Fuß vom abrutschen vom Pedal hindern soll.

Die Sohle des Trailcross

Sorgt für guten Halt: Die Sohle

oder bei Bergfreunde.de kaufen

Der Zusatz “Hybrid” rührt daher, dass der vordere und hintere Teil der Sohle sind geriffelt und sollen so mehr Halt beim Laufen auf jedem Untergrund geben. Der Trailcross wird deshalb auch als Schuh zum Wandern beworben und könnte so ein toller Allrounder sein.

Geriffeltes Profil

Gut zum Wandern: das geriffelte Profil

Das Obermaterial

Das Obermaterial beseht aus funktionalem Mesh und soll hohe Atmungsaktivität bieten. Sollte der Schuh mal nass werden soll das Material auch schnell wieder trocknen.

Die Zehenbox

Der Bereich der Zehen ist verstärkt

Die Bereiche der Ferse und der Zehen sind verstärkt, um Verletzungen vorzubeugen.

ferse

Der Fersen-Bereich

Erster Eindruck

Nach dem Auspacken ist mein erster Eindruck sofort: Der Schuh fühlt sich stabiler an als er aussieht.

Nach dem Anziehen bin ich erfreut, wie gut sich der Schuh durch die Schnürung an den Fuß anpassen lässt. Der Trailcross sitzt wie angegossen und ich könnte mir vorstellen damit auch längere Zeit zu Fuß unterwegs zu sein.

Der Praxistest

Gespannt war ich, wie sich der Schuh auf dem Mountainbike schlägt. Besonders auf 3 Dinge:

  • Wie gut ist die Belüftung bei hohen Temperaturen tatsächlich?
  • Ab wann werden die Füße kalt?
  • Was passiert bei Nässe?

In den letzten drei Monaten ist der Trailcross mit mir durch Dick & Dünn gegangen. Von kurzen Runden bei hohen Temperaturen auf den Hometrails über Tragepassen in Schneefeldern bis hin zu völlig durchnässten Trails war alles dabei.

Im Schnee

Mit dem Trailcross im Schnee

oder bei Bergfreunde.de kaufen

Bei Wärme

Wenn es warm und trocken ist, spielt der Trailcross in einer eigenen Liga. Durch das atmungsaktive Mesh sind die Füße immer sehr gut belüftet. Schwitzige Füße kamen so bei mir noch nicht vor.

Bei Kälte

Dass ein so gut belüfteter Schuh die Füße recht schnell auskühlen lässt sollte klar sein. Wann dieser Punkt erreicht ist, ist sicher sehr subjektiv. Ich persönlich empfinde den Schuh bereits ab ca. 15° als zu kalt und ziehe zur Sicherheit noch warme Socken an.

Bei Nässe

Ein häufiger Kritikpunkt des Trailcross ist die hohe Durchlässigkeit von Wasser. Manche behaupten schon das Durchfahren einer Pfütze würde reichen, um den Schuh zu durchnässen. Ich kann das teilweise bestätigen. In der Tat lässt der Schuh schnell Wasser eindringen. Ein bisschen mehr als eine einzelne Pfütze braucht er aber schon.

Das Drainage-System

Das Drainage-System

Diese “Schwäche” ist aber auch gleichzeitig eine Stärke. Denn: der Schuh ist genauso schnell wieder trocken wie er nass geworden ist. Neben dem schnelltrocknenden Außenmaterial sorgt auch ein Drainage-System in Form von Entwässerungskanäle im Mittelfußbereich dafür, dass größere Menge Wasser schnell abfließen können.

Die Füße werden also schnell nass, aber auch schnell wieder trocken. Probleme, dass Steine oder Matsch im Knöchelbereich in den Schuh eindringen (was der Five Ten Trailcross XT mit einem Neopren Schaft verhindern soll) hatte ich bisher nicht.

Wie ist der Halt auf dem Plattformpedal?

Fast das Wichtigste an einem Mountainbikeschuh ist der Grip. Bei Schuhen aus dem Hause Adidas bzw. Five Ten muss ich eigentlich nicht erwähnen, dass der Grip extrem gut ist.

Trailcross auf dem Trail

Guter Grip auf dem Plattformpedal

oder bei Bergfreunde.de kaufen

Dennoch gibt es beim Trailcross ein paar Besonderheiten: da es sich nicht um einen reinen MTB-Schuh, sondern eher um einen Allrounder handelt ist die Sohle an Ferse und Zehen (wo das Profil geriffelt und nicht gepunktet ist) etwas weicher als am Mittelfuß.

Die Five Ten Sohle

Die Sohle nach einigen Einsätzen

Das sorgt für guten Halt, sowohl auf dem Pedal als auch auf allen anderen Untergründen abseits des Bikes. Die flexible EVA-Zwischensohle sorgt auch für gute Dämpfung bei längeren Tragepassagen.

Fazit

Mit dem Trailcross LT hat Adidas einen super Allrounder am Start. Belüftung und Grip sind tadellos. Lediglich etwas wasserabweisender könnte der Schuh sein, eine Variante mit Gore-Tex würde den Schuh noch besser machen.

Five Ten Trailcross LT

8.3

Grip

9.5/10

Belüftung

9.5/10

Schutz vor Nässe

5.0/10

Passform

9.0/10

Vorteile

  • Toller Halt auf allen Untergründen
  • Sehr atmungsaktiv
  • Sehr gute Passform

Nachteile

  • Füße werden schnell kalt
  • Wenig wasserabweisend

Hat dir der Beitrag gefallen?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments