Suche
Suche Menü

Benediktenwand Umrundung

⏱ Lesezeit: 4 Minuten

Benediktenwandumrundung-Mountainbike

Eine Umrundung der Benediktenwand mit dem Mountainbike ist ein echter Härtetest, sowohl für die Kondition als auch in Sachen Fahrtechnik.

Inhaltsverzeichnis

Infos & GPS-Daten

  • Länge: 56,18 km
  • Anstieg: 1.710 m
  • Dauer: 6 Std.
  • Sportart: Mountainbike
  • Rundtour: Ja
  • Mit ÖPNV erreichbar: Ja
  • Etappen-Tour: Nein
  • Singletrailskala: S2 mit S3 Stellen
  • Keine, lediglich in Lenggries kann man sich versorgen.

Karte

Erfahrungsbericht: Benediktenwand Umrundung mit dem MTB

Für die Benediktenwandumrundung gibt es zahlreiche Varianten und Startpunkte. Diese Tour startet am Bahnhof in Benediktbeuern, sodass sie gut mit dem Bayernticket erreichbar ist.

Alternative
Diese Rundtour lässt sich alternativ auch von Lenggries starten.

Nach einem kurzen Warm Up beginnt mit der Auffahrt zur Kohlstatt-Alm der erste von zwei längeren Uphill. Teilweise steil, aber nie unfahrbar kreuzt der Weg immer wieder den Trail, den wir am Ende der Tour nach Benediktbeuern hinab fahren werden.

Bis es soweit ist, wird allerdings noch einiges an Schweiß vergossen. Mit Erreichen der unbewirtschafteten Kohlstatt-Alm auf 1.016 Metern bekommen wir die Gelegenheit das MTB zumindest hin und wieder bergab rollen zu lassen. Hier bietet sich auch der erste eindrucksvolle Blick auf die Benediktenwand. Zunächst rollen wir stets in Richtung Tutzinger Hütte, von dort führt uns der Weg letztendlich über einen kleinen Trail (inklusive Bachüberquerung) zur Sattel Alm (ebenfalls unbewirtschaftet).

Trail zur Sattel-Alm

Trail zur Sattel-Alm

Zwischenstopp in Lenggries

Von hier führt der Weg konstant bergab nach Lenggries. Dort bietet sich die einzige Gelegenheit zur Einkehr oder sich noch einmal mit Getränken und Nahrung zu versorgen. Das fällt auch nicht schwer, denn zahlreiche schöne Plätze am Ufer der Isar laden zum Verweilen ein.

Langgries

Kurz hinter Lenggries

Nach einer kurzen Erfrischung fahren wir weiter in Richtung Schwarzenbachtal. Vorbei an der Skipiste des Brauneck führt der Weg wieder in den Wald und geht nun für längere Zeit konstant bergauf. Plötzlich wechseln wir von der Fortstraße auf einen schmalen Pfad, der uns zur versteckt liegenden Rautalm (1.03 6m) führt. Von dort führt ein weiterer kurzer Trail mit einer kniffligen Stufe hinab zum. Über eine schmale Brücke überqueren wir den Bach und werden hier mit der ersten kurzen Schiebe-Passage dieser Benediktenwandumrundung konfrontiert.

Fels Stufe Trail Schwarzenbach-Tal

Stufe am Trail zum Schwarzenbach

Von nun an geht es kurz steil bergauf, bis wir den Langeneck Sattel erreichen. An der dortigen Weggabelung halten wir uns rechts und werden schon kurze Zeit später mit einem atemberaubenden Blick auf die Benediktenwand belohnt.

Blick auf die Benediktenwand

Blick auf die Benediktenwand

Ein weiteres Steilstück reißt uns leider schon bald aus dieser Idylle und zwingt uns früher oder später aus dem Sattel. Wenig später ist aber auch diese Hürde überwunden und wir finden uns auf einem Plateau kurz vor der Tanner-Alm direkt unter der Benediktenwand wieder.

Auf Singletrails zurück ins Tal

Benediktenwand Trail

Flowtrail an der Benediktenwand

Spätestens ab jetzt kommen auch die Trail-Verliebten Mountainbiker auf ihre Kosten. Ein schöner Flowtrail (S1) schlängelt sich am Hang entlang in Richtung Glaswandscharte. Noch ein kurzer Anstieg auf einem Forstweg und wir erreichen einen Pfad, der uns zum Rabenkopfsattel bringt. Technisch nicht allzu schwer sorgen nur gelegentliche Gegenansteige für Unterbrechungen im Fahrfluss.

Vom Rabenkopfsattel führt ein Wandersteig (S2) hinab zur Orterer Alm. Eine kurze aber steile Treppe eröffnet hier die Trailabfahrt. Es folgt ein flowiges Stück im Wald. Anschließend führen zahlreiche Kehren mit Stufen durchsetzt hinab zur Alm.

Trails an der Benediktenwand

Datenschutzhinweis zum Abspielen von Youtube-Videos.

Nach Erreichen der Alm geht es für einen kurzen Uphill zurück in den Wald. Ein versteckter Abzweig bringt uns zu einem weiteren Pfad, der flach aber leicht ausgesetzt durch den Wald führt. Er bringt uns zurück zur bereits bekannten Kohlstatt-Alm.

Hier beginnt das Finale der Benediktenwandumrundung. Ein steiniger, aber meist gut zu Fahrender Singletrail lässt die letzten Tiefenmeter schmelzen. Nach gut 50 Kilometern und 1.700 Höhenmetern erreichen wir wieder Benediktbeuern.

Fazit

  • Kondition
  • Landschaft
  • Technik
3.8

Kurzfassung

Konditionell sehr anspruchsvolle Runde mit tollen Trails am Ende.