Suche
Suche Menü

MTB Tour auf das Rauheck mit herausforderndem Trail

⏱ Lesezeit: 4 Minuten
Mountainbike Tour auf das Rauheck

Am Gipfel des Rauheck

Wenn die Wetterfrösche schon von Winterwetter unken, wird es Zeit noch einmal einen Gipfel unter die Stollen zu nehmen. Nachdem der Ohlstadt Trail im Sommer bleibenden Eindruck hinterlassen hatte, musste dieser heute noch mal herhalten. Allerdings mit dem Gipfel des Rauheck als Bonus.

Inhaltsverzeichnis

Infos & GPS-Daten

  • Länge: 19 km
  • Anstieg: 943 m
  • Dauer: 2,5 Std.
  • Sportart: Mountainbike
  • Rundtour: Nein
  • Mit ÖPNV erreichbar: Ja
  • Etappen-Tour: Nein
  • Singletrailskala: S2 mit einigen S3 Stellen

Keine


Karte

Tourenbeschreibung: Rauheck

Damit die Tour trotz des Abstechers auf den Gipfel nicht länger als drei Stunden dauert ging es mit dem Werdenfels Ticket bis nach Eschenlohe, um von dort direkt in Richtung Eschenlainetal zu starten.

Lange Auffahrt zum Rauheck

Kurz vor Beginn des Tals halten wir uns an eine Weggabelung links und nehmen den kürzeren (aber anspruchsvolleren) Weg in Richtung Heimgarten. Dieser führt auf unbefestigtem Grund und teilweise steil nach nach oben. Wem das zu anstrengend ist kann auch auf einer breiten Forstautobahn (Wegnummer 404) die Höhenmeter abstrampeln. Nach einiger Zeit treffen sich ohnehin beide Wege.

Steinige Auffahrt

Steinige Auffahrt

Nach knapp 7 km verlassen wir den Weg 404 und halten uns in Richtung Norden, bis uns ein Wegweiser nach rechts in Richtung Heimgarten schickt. Hier wird der Weg etwas zäh, bis wir eine Lichtung erreichen. Von hier an ist schieben angesagt. Als Orientierung dient noch immer die Ausschilderung in Richtung Heimgarten.

Wer etwas nervös wird, weil das Rauheck auf den zahlreichen Schildern noch gar nicht erwähnt wurde, braucht sich keine Sorgen zu machen. Erst kurz vor dem Gipfel taucht unser heutiges Ziel auf einem Wegweiser auf.

Bikebergsteigen auf den Rauheck-Gipfel

Rauheck Gipfel

Nur noch wenige Meter bis zum Gipfel

Dieser Wegweiser verspricht uns 20 Minuten bis zum Rauheck-Gipfel. Diese müssen wir unser Mountainbike jedoch tragen. Schon wenig später taucht der einsame Gipfel zwischen den Bäumen auf. Über eine Wiese erreichen wir das Gipfelkreuz und genießen den grandiosen Rundumblick.

Rauheck Aussicht

Großartiges Panorama vom Rauheck Gipfel

Währen wir im Süden die bereits von Schnee bedeckten Gipfel des Alpenhauptkamm sehen liegt vor uns das „Flachland“, das wir bei guter Sicht vermutlich bis München überblicken können.

Trail vom Rauheck & Video

Rauheck Trail

Zunächst einfach…

Direkt vom Gipfelkreuz startet nun die Trailabfahrt. Zunächst technisch einfach geht es entlang des Gipfelgrats in Richtung Westen. Durchsetzt mit gelegentlichen Gegenanstiegen passieren wir zwei weitere Gipfelkreuze.

Trail Rauheck Schluesselstelle

…hat der Trail vom Rauheck später auch ein paar Schlüsselstellen

Nach dem zweiten Gipfel (Buchhain) verändert der Weg seinen Charakter und wird zu einem herausfordernden S2-S3 Trail. Neben engen Kurven verlangen steile, vorblockte Stellen eine fortgeschrittene Bikebeherrschung. Nach etwa 50 Tiefenmetern lassen wir den anspruchsvollsten Teil der Rauheck-Tour hinter uns und steuern das Mountainbike über eine Wiese, die uns zu einem Weg führt, der uns zum Ohlstadt Trail führt.

Trail Abfahrt vom Rauheck mit dem Mountainbike

Datenschutzhinweis zum Abspielen von Youtube-Videos.

Ohlstadt Trail

Wie eingangs beschrieben kam der Trail nach Ohlstadt hier schon mal vor, deshalb das wichtigste in kürze: Der Trail hat deutlich mehr Flow als der Gipfel Trail vom Rauheck. Die Steilheit und die nassen Holzplanken sind jedoch nicht zu unterschätzen. Gegen Ende wird der Trail immer gemächlicher und führt auf breiten Wegen nach Ohlstadt von uns der Zug wieder zurück nach München bringt.

Fazit
  • Kondition
  • Landschaft
  • Technik
3.2

Zusammenfassung

Lässige Bike-Tour mit zwei abwechslungsreichen Trails. Unter der Woche trifft man hier nur auf wenige Menschen. Durch die Abfahrt in Richtung Westen auch als After Work Tour geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.