Suche
Suche Menü

MTB Tour von Garmisch-Partenkirchen zur Enningalm

⏱ Lesezeit: 4 Minuten

Die mittelschwere Mountainbike Tour führt von Garmisch-Partenkirchen auf gut fahrbaren Forstwegen hinauf auf die idyllische Enningalm (1556m). Bergab sogrt ein toller Spitzkehren-Singletrail für Fahrspaß.

Der Wegweiser für Mountainbiker

Der Wegweiser für Mountainbiker

Inhaltsverzeichnis

Infos & GPS-Daten

↔️ Länge: 32,9 km↗️ Höhenmeter: 910 m
Rundtour: JaDauer: 3,5 Std.
Technik: S1-S2Mit ÖPNV erreichbar: Ja
Start: Garmisch-PartenkirchenEinkehrmöglichkeit: Ja

  • Berggasthof Pflegersee (Infos zu Öffnungszeiten auf der Website)
  • Enningalm: (Öffnungszeiten: Juni - September)

Karte und Höhenprofil

Tourenbeschreibung

Vom Bahnhof in Garmisch-Partenkirchen führt der Weg zunächst flach in Nord-Westlicher Richtung. Nach ca. 2,5km überqueren wir die Loisach und fahren ein kurzes Stück an einer vielbefahrenen Straße um wenig später via Haarnadelkurve in Richtung des ersten Anstiegs abzubiegen. Teilweise steil führt der Weg auf Schotter immer in Richtung Pflegersee. Dieser wird kurz nach einem Wanderparplatz über ein kurzes asphaltiertes Stück Straße erreich.

Der Berggasthof am Pflegersee

Der Berggasthof am Pflegersee

Der auf 845 Metern Höhe gelegene See bietet mit dem Berggasthof Pflegersee gleich eine erste Einkehrmöglichkeit.

Zur Enningalm

Direkt neben dem Berggasthof befindet sich ein erster Wegweiser der uns die Richtung zur Einningalm weißt. Die angegebenen drei Stunden Fußweg lassen sich mit dem Mountainbike natürlich deutlich unterbieten. Vorbei an Wasserfällen führt der Weg nun konstant aber moderat bergauf.

Brunnen mit Mühlrad

Brunnen mit Mühlrad

Immer wieder lassen sich tolle Blicke auf die umliegenden Gebirge, wie das Zugspitzmassiv, erhaschen. Nach ca. 7km trennen sich die Wege von Fußgängern und Bikern. Während die Wanderer über einen steilen Steig aufsteigen können, führt der Weg fürs Mountainbike weiter auf der Fortstraße. Nach einem kurzen Stück bergab erreichen wir eine Lichtung auf der uns der Wegweißer nach links schickt. Ab hier geht es wieder bergauf. Vorbei an einem Brunnen mit Mühlrad erreicht man nach kurzer Zeit eine kleine Schutzhütte mit tollem Blick über Garmisch-Partenkichen.

Forstweg mit tollem Berg-Panorama

Forstweg mit tollem Berg-Panorama

Nach einer kurzen Rast führt der Weg weiter ununterbrochen bergauf und gut ausgeschildert zur Enningalm. Wer hier im Frühjahr die Aussicht genießt kann im Hochsommer mit viel Sonne und wenig Schatten rechnen. Kurz bevor wir die Alm erreichen verlassen wir den Forstweg und kämpfen uns auf steilem, groben Schotter hinauf zum Sattel zwischen Windstierkopf und Hirschbichel der die Enningalm beheimatet.

Die auf 1556m gelegene Enningalm ist während der Öffnungszeiten von Juni bis September ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Mountainbiker. Zwar bietet die Alm keine Schlafplätze, aber die Aussicht ist dafür grandios.

Mit dem Mountainbike auf die Enningalm

Geschafft: Mit dem Mountainbike auf die Enningalm

Abfahrt auf dem Spitzekehren-Trail

Nach einer ausgiebigen Rast in der Sonne geht der Weg vom Sattel der Enningalm über eine Weide und führt auf einen Pfad. Dieser ist an manchen Stellen zwar etwas ausgesetzt aber fahrtechnisch wenig anspruchsvoll. Durch die Hanglage und die fantastische Aussicht verdient dieser Singletrail das Prädikat besonders wertvoll. Nach kurzer Zeit geht es auf dem Trail zurück in den Wald. Hier warten zahlreiche Spitzkeren auf die Biker. Durch das geringe Gefälle sind aber auch diese gut zu meistern. Wer an seiner Kurventechnik feilen will ist hier genau richtig.

Spitzkehre MTB

Eine Spitzkehre…

spitzkehrentrail enningalm

…nach der anderen

Nach 5km ist das Trail-Vergnügen wieder vorbei und es geht weiter auf Forstwegen zurück ins Tal. Nach gut 20km trifft der Weg auf Höhe Ochsenhütte die Straße die parallel zur Bahnstrecke zurück nach Garmisch-Partenkirchen führt. Auf den letzten 10km ist so ausrollen entlang der Loisach angesagt. Wem das zu viel ist, der kann auch bereits in Grainau in den Zug steigen, der einen nach Garmisch-Partenkirchen oder sogar bis München bringt.

Fazit

Die Bike Tour auf die Enningalm eignet sich sehr gut um im Frühjahr wieder in Form zukommen und auf gut fahrbaren Trails Fahrpraxis zu sammeln. Im Hochsommer bietet der Aufstieg durch das Ammergebirge nur wenig Schatten und auf den Trails ist mit hohem Wanderaufkommen zu rechnen. Wem das nichts ausmacht, wird mit einer bewirtschafteten Enningalm in toller Lage entschädigt.

Zusammenfassung

Bewertung
  • Kondition
  • Technik
  • Landschaft
3

Kurzfassung

Ein Bike-Klassiker in den Ammerhauer Alpen.

Anzeige

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Ich fand den Forstweg zur Enning Alm durchaus fordernd und teils recht steil. An einer Gabelung versuchen einen die GPS-Daten links weg auf den Wanderweg zu führen, der aufgrund seiner Beschaffenheit nicht auf Dauer befahrbar ist. Der Trail weg von der Alm ist klasse und macht ordentlich Laune, die anschließend 20km auf Forstweg und entlang an einer Bundesstraße zurück nach GAP sind recht öde. Mir persönlich hat die Tour zum Wank mit ähnlichen Eckdaten wesentlich besser gefallen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.