Suche
Suche Menü

MTB-Tour um den Rechelkopf

Mit dem Mountainbike um den Rechelkopf

Der Rechelkopf ist ein eher unspektakulärer 1.330 Meter hoher Berg im Isarwinkel. Durch seine Lage zwischen Lenggries und Tegernsee lässt sich jedoch eine schöne und nicht zu schwere Rundtour um den Rechelkopf fahren.

Start der Mountainbike Runde ist der Bahnhof in Lenggries. Dieser lässt sich bequem mit der Bayerischen Oberlandbahn von München aus erreichen. Von hier beginnt die Tour zunächst gemütlich über Feldwege in Richtung Gaißach und Bad Tölz. Erst nach 10 Kilometern, wenn wir die Nordseite des Rechelkopf erreicht haben beginnt ein erster leichter Anstieg.

Über Feldwege in Richtung Mit dem Mountainbike um den Rechelkopf

Höhenmeter sammeln auf dem Weg zur Aueralm

Nach dem die ersten 200 Höhenmeter gemeistert sind führt der Weg in Richtung Süden und beginnt nun auch etwas steiler zu werden. Bis zur ersten längeren Abfahrt sind bereits über 20 Kilometer absolviert. Da der Weg aber aus einfachen Forstwegen besteht die auch keine allzu steilen Stellen auf Lager haben lässt sich die Auffahrt mit ein wenig Kondition gut meistern.

Die erste Auffahrt in Richtung Aueralm

Nun geht es jedoch erst einmal bergab. Am Ende der Abfahrt wird diese sogar noch recht steil, bevor sie an einer Weggabelung abrupt endet. Hier halten wir uns rechts fahren wieder bergauf in Richtung Aueralm. Nach einem kurzen Anstieg verläuft der Weg relativ eben und ermöglicht hin und wieder ein paar schöne Aussichten auf den nahen Tegernsee.

Blick auf den Tegernsee

Wer nicht mehr bis zur Einkehr in der Aueralm warten kann oder will kann auch an einer der Bänke eine Rast mit tollem Panorama einlegen. Vor der Auer Alm steht schließlich noch ein letztes Stück, das bergauf geradelt werden will.

Rast an der Aueralm

Die Auer Alm liegt wunderbar auf einem Sattel auf 1.299m im Rücken des Fockenstein und bietet bestes Panorama mit den zahlreichen Bergen rund um den Tegernsee. Die Nähe zum See sorgt auch dafür, dass die Aueralm einer der am stärksten besuchten Hütten in der Gegend ist. So kann es an schönen Tagen schon mal zu längeren Wartezeiten an der Essensausgabe kommen.

Aussicht von der Aueralm

Nach ausgiebiger Stärkung und Erholung steht nur noch die Rückfahrt nach Lenggries auf dem Programm. Die meisten Höhenmeter liegen bereits hinter uns. Lediglich kurz nach der Neuhütten geht es noch einmal kurz bergauf.

Die Neuhütten eignet sich übrigens auch zur Einkehr und ist deutlich weniger überlaufen als die Aueralm.

Über die Neuhütten Alm zum Hirschbachtal

Wenig später erreichen wir den Hirschtalsattel und fahren von dort durchs schöne Hirschbachtal zurück nach Lenggries.

  • Länge: 28,61 km
  • Anstieg: 1.200 m
  • Dauer: 4:00
  • Sportart: Mountainbike
  • Rundtour: Ja
  • Mit ÖPNV erreichbar: Ja
  • Etappen-Tour: Nein
  • Singletrailskala: S3
  • Orterer Alm (Öffnungszeiten: Ab Mitte Mai an den Wochenenden)

Karte und GPS-Daten